KHP Kunststofftechnik e. K.

Wir erarbeiten für Sie individuelle und innovative Kunststofflösungen für die Bereiche Maschinenbau, Medizintechnik, Elektrotechnik, Fördertechnik, Luft-
und Raumfahrt, Chemische Industrie und in viele
anderen Branchen.

|  Home  |  Firmenprofil   |  Kontakt   |  Sitemap  |  Impressum   |  AGB  |

Polyolefine


Polyolefine sind reine Kohlenwasserstoffe. Die zwei wichtigsten Werkstoffe zur Herstellung technischer Teile aus dieser Gruppe sind


PE (PolyEthylen) und
PP (PolyPropylen)
PE 300 (PolyEthylen 300)


  • Molare Masse (ca. 300.000 g/mol.)
Das im Verfahren der Niederdruckpolymerisation hergestellte so genannte HD PE = PE hoher Dichte ist ein sehr vielseitiger und in fast allen technischen Bereichen eingesetzter Werkstoff. Mit steigendem Molekulargewicht verbessern sich bei PE eine Reihe von.
Eigenschaften:
  • hohe Kerbschlagzähigkeit
  • Verschleißfestigkeit
  • Formbeständigkeit in der Wärme
  • Widerstand gegen Spannungsriss-Korrosion
  • gutes Gleitverhalten
  • in vielen Formaten verfügbarer Werkstoff
  • gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • sehr gute Chemikalien- und Korrosionsbeständigkeit
  • hohe Reißdehnung und Zähigkeit
  • gute elektrische und dielektrische Eigenschaften
  • gut schweißbar
  • physiologisch unbedenklich
  • BGA- und FDA-Zulassung
Die mechanische Festigkeit gegenüber PE 500 und PE 1000 ist gering.

Anwendungsbereiche:
  • Apparate- und Gerätebau
  • Baugewerbe
  • Lebensmittelsektor
  • Fahrzeugbau und Lagertechnik
  • Chemischer Apparatebau

PE 500 (PolyEthylen 500)

  • Molare Masse (ca. 500.000 g/mol.)
Eigenschaften:
  • gute Kombination von Zähigkeit, Steifigkeit, Verschleißfestigkeit und mechanischer Dämpfung
  • gut schweißbar
  • physiologisch unbedenklich
  • BGA- und FDA-Zulassung
  • gute chemische Beständigkeit
  • keine Wasseraufnahme
  • niedrige Gleitreibungszahl
  • gute Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung (Röntgen- und Gammastrahlen)
Die Verwendungsmöglichkeiten dieses Werkstoffes sind sehr vielseitig.
Als Hauptanwendungsbereiche können genannt werden:
  • Lebensmittelindustrie (Schneid- und Hackunterlagen)
  • Schüttguttechnik
  • Allgemeiner Apparatebau
  • Chemischer Apparatebau

PE 1000 (PolyEthylen 1000)

  • Molare Masse ( ca. 4.000.000 g/mol.)
Eigenschaften:
  • Von allen PE HD Typen zeichnet sich dieser Werkstoff durch sein ausgewogenes Eigenschaftsbild aus. Die Kombination von Verschleißfestigkeit und Schlagzähigkeit bis – 200°C wird von keinem anderen Werkstoff erreicht.
Weitere gute Eigenschaften:
  • hohe chemische Beständigkeit
  • sehr gute Gleiteigenschaften
  • physiologisch unbedenklich
  • BGA- und FDA-Zulassung
  • keine Wasseraufnahme
  • niedrige Gleitreibungszahl
Anwendungsbereiche:
  • allgemeiner Maschinenbau
  • Abfüll- und Verpackungsindustrie
  • Nahrungsmittelverarbeitung
  • Antriebs- und Fördertechnik
  • Papierindustrie
  • Druckindustrie
  • Chemischer Anlagenbau
  • Galvanotechnik

Wekstofflinie Tivar®

Hierbei handelt es sich um modifizierte Typen des PE1000. Durch bestimmte Additive werden in den jeweils gewünschten Bereichen deutliche Verbesserungen im Vergleich zu dem Ausgangswerkstoff erzielt.


Tivar® H.O.T. (Higher Operating Temperature)

Tivar® H.O.T. ist mit oxidationshemmenden Zusatzstoffen ausgerüstet, die eine längere Einsatzdauer des Werkstoffes bei erhöhten Temperaturen (80°C bis zu 135°C, je nach Belastung) ermöglichen. Tivar® H.O.T. bietet bei dem gegebenen Eigenschaftsprofil eine wirtschaftliche Alternative zu Polyamid oder insbesondere PTFE.


Eigenschaften:
  • höhere Temperaturbeständigkeit
  • oxidationshemmend ausgerüstet
  • lebensmittelrechtlich zugelassen gemäß EU-Richtlinie 2002/72/EG,
    FDA-Richtlinie 21CFR177.1520 sowie 21CFR178.2010
  • niedriger Gleitreibungkoeffizient
  • hohe Abriebfestigkeit
  • höhere Standzeiten bei erhöhten Temperaturen (80°C bis zu 135°C, je nach Belastung)
  • sehr gute Chemikalienbeständigkeit
  • keine Feuchtigkeitsaufnahme
  • rein weiße Farbe (nicht transluzent wie normales PE)
Anwendungsbereiche:
  • Gleit- und Antriebselemente in der Lebensmittelindustrie und Fördertechnik
  • Bäckereiwesen
  • Süßwarenherstellung
  • Verpackungsindustrie
  • Chemische Industrie

Tivar® CleanStat

Tivar® CleanStat ist ein PE-UHMW Werkstoff für den Einsatz in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Tivar® CleanStat ist antistatische ausgerüstet und erfüllt die Anforderungen gemäß Europäischem Lebensmittelrecht (EU-Richtlinie 2002/72/EG) sowie der FDA-Richtlinien 21CFR177.1520 und 21CFR178.2010 für den Kontakt mit Lebensmitteln.


Eigenschaften:
  • antistatisch
  • lebensmittelrechtlich zugelassen gemäß EU-Richtlinie 2002/72/EG, FDA-Richtlinie 21CFR177.1520 sowie 21CFR178.2010
  • niedriger Gleitreibungkoeffizient
  • hohe Abriebfestigkeit
  • lange Lebensdauer
  • gute Chemikalienbeständigkeit
  • gute Geräuschdämpfung
  • keine Feuchtigkeitsaufnahme
Anwendungsbereiche:
  • Gleit- und Antriebselemente in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie

Tivar® Super Plus

Tivar® Super Plus ist ein verschleißoptimierter, teilvernetzter PE-UHMW Werkstoff für extrem hohe Anforderungen und Belastungen.


Eigenschaften:
  • sehr gute Abriebfestigkeit
  • sehr gute Gleiteigenschaften
  • gute Dimensionsstabilität
  • geringere thermische Ausdehnung
  • lange Lebensdauer
  • sehr gute Beständigkeit gegen Chemikalien
Anwendungsbereiche:
  • Gleit- und Antriebselemente in der Antriebs- und Fördertechnik
  • Trag- und Gleitleisten in der Getränke- und Abfüllindustrie
  • anspruchsvolle Anwendungen in der Papierindustrie

PP (PolyPropylen)

PP hat gegenüber PE eine höhere Steifigkeit, Härte und Festigkeit.

Die Gebrauchstemperatur liegt 10-15°C höher als bei PE. Die Kerbschlagzähigkeit und das Gleitverhalten sind jedoch geringer.


Eigenschaften:
  • sehr gute Chemikalien- und Korrosionsbeständigkeit
  • physiologisch unbedenklich
  • BGA- und FDA-Zulassung
  • gute elektrische Isoliereigenschaften
  • hohe Spannungsrissbeständigkeit
Durch spezielle Zusätze können die Grundeigenschaften noch verändert werden:
  • Antistatika = keine statische Aufladung
  • Glasfaser = höhere mechanische Festigkeit
  • Talkum = bessere Gleiteigenschaften unter Beibehaltung der guten mechanischen und elektrischen Eigenschaften
Anwendungsbereiche:
  • Flanschverbindungen
  • Reduzierstücke
  • Dichtungen
  • Gehäuse
  • Verschraubungen
Zum Seitenanfang
© 2009 Werbegrafik Gerst