KHP Kunststofftechnik e. K.

Wir erarbeiten für Sie individuelle und innovative Kunststofflösungen für die Bereiche Maschinenbau, Medizintechnik, Elektrotechnik, Fördertechnik, Luft-
und Raumfahrt, Chemische Industrie und in viele
anderen Branchen.

|  Home  |  Firmenprofil   |  Kontakt   |  Sitemap  |  Impressum   |  AGB  |

Konstruktions-Kunststoffe


PA6 E (PolyAmid 6 extrudiert)

Eine optimale Kombination von verschiedenen
Eigenschaften:

  • mechanische Festigkeit
  • Steifigkeit
  • Zähigkeit
  • mechanische Dämpfung
  • guter Verschleißwiderstand
  • gute elektrische Isoliereigenschaften
  • gute chemische Beständigkeit
Macht PA6 E zu einem universell einsetzbaren Material im gesamten Maschinen- und Anlagenbau.


PA6 G (PolyAmid 6 Guss)

PA6 Guss wird im Gegensatz zu den extrudierten Polyamidtypen in einem drucklosen Gießverfahren hergestellt. Daher hat dieser sehr homogene Werkstoff geringere innere Spannungen. PA6 Guss kann aufgrund seines drucklosen Herstellungsverfahrens auch in sehr großen Formaten hergestellt werden.


Eigenschaften:
  • hohe mech. Festigkeit, Steifigkeit und Härte
  • gute Verschleißeigenschaften
  • gute Wärmealterungsbeständigkeit
  • großformatige Abmessungen möglich
Zur Verbesserung der Gleiteigenschaften können noch
verschiedene Zusatzstoffe eingearbeitet werden:
  • PA6G + Öl (Ertalon® LFX)
  • PA6G + MoS²(Nylatron® GSM)
  • PA6G + PE (Nylatron® NSM)
Zur Erhöhung der Wärmealterungsbeständigkeit:
  • PA6G + Wärmestabilisator (Ertalon® 6 XAU+)
Anwendungsbereiche:
  • Laufrollen und Räder
  • Gleitlager und Gleitplatten
  • Zahnräder
  • Gleitprofile
  • Buchsen, Ringe und Scheiben

PA6.6 (PolyAmid 6.6)


Eigenschaften:
  • PA6.6 ist unter den unverstärkten PA-Typen der Werkstoff mit der größten Härte, Steifigkeit, Abriebfestigkeit und Wärmeformbeständigkeit.
  • hohe Verschleißfestigkeit
  • hoher PV-Grenzwert
Das Eigenschaftsbild von PA6.6 kann durch spezielle Zusätze modifiziert werden:
  • PA6.6 + MoS2 = Verbesserung der Gleiteigenschaften, sowie der Dimensionsstabilität
  • PA6.6 + PE = Verbesserung der Gleiteigenschaften
  • PA6.6 + Glasfaser = Höhere Härte und Steifigkeit
  • PA6.6 + Kohlefaser = Höhere Wärmeformbeständigkeit und Steifigkeit bei gleichzeitig besserem Gleitverfahren
Anwendungsbereiche:
  • Gleitlagerbuchsen
  • Gleitlagerplatten und -führungen
  • Zahnräder
  • Riemenscheiben
  • Ringe, Scheiben, Nocken und Gehäuse

PA4.6 (PolyAmid 4.6)

Aufgrund seiner besseren Steifigkeit und Kriechfestigkeit kann dieser Werkstoff in weiten Temperaturbereichen eingesetzt werden. Gleichzeitig ist seine Wärmealterungsbeständigkeit bei höheren Temperaturen (80-150°C) der von allen PA-Typen, sowie POM und PETP deutlich überlegen.



PA 12E (PolyAmid 12 extrudiert)

Im Vergleich zu den anderen PA-Typen.


Eigenschaften:
  • geringes Gewicht
  • höhere Schlagzähigkeit
  • geringere Wasseraufnahme
  • bessere Isolationseigenschaften
  • bessere chemische Beständigkeit

PA12 G (PolyAmid 12 Guss)

PA12 Guss wird im drucklosen Gießverfahren hergestellt. Durch diese Produktion der Rohlinge können sich bei der Polymerisation die Molekülketten frei ordnen. Dies gibt ein sehr hohes kristallines Gefüge und weitgehend spannungsfreie Teile.

Hierdurch bedingt ist PA12 Guss anderen Polyamiden bei speziellen Anwendungen deutlich überlegen.


Eigenschaften:
  • extrem hohe Zähigkeit (auch bei tiefen Temperaturen bis –80°C)
  • höhere mech. und thermische Belastbarkeit
  • hervorragende Gleiteigenschaften
  • gute Chemiekalienbeständigkeit
  • gute Notlaufeigenschaften
Anwendungsbereiche:
  • hoch belastete Zahnräder
  • Laufrollen
  • Propeller
  • Gleit- und Lagerbuchsen
  • Nocken, Schnecken, Förderelemente
Durch Eingießen eines Stahlkerns ergibt sich zwischen Stahlkern und Kunststoffmantel eine unlösbare Verbindung. Die hieraus hergestellten Zahnräder, Laufrollen, Lager und Buchsen weisen im Nabenbereich Eigenschaften einer Stahl-Stahl Kombination auf. Gleichzeitig wirken im Außenbereich die guten Laufeigenschaften der Kunststoffe.


POM (PolyOxyMethylen)

POM ist ein sehr vielseitig einzusetzender Werkstoff mit einem ausgewogenem Eigenschaftsbild. Besonders zeichnet POM aus.


Eigenschaften:
  • hohe Härte und Festigkeit
  • gute Gleiteigenschaften
  • hohe Abriebsfestigkeit
  • sehr gute Zerspannungseigenschaften
  • geringe Wasseraufnahme (formstabil)
  • gute Beständigkeit gegenüber organischen Lösungsmitteln
  • FDA- und BGA-Zulassung
Die guten Grundeigenschaften von POM können noch durch spezielle Zusätze verbessert werden:
  • POM + Glasfaser = höhere Härte und Steifigkeit
  • POM + PE = Verbesserung der Gleiteigenschaften
  • POM + PTFE = Verbesserung der Gleiteigenschaften
  • POM + Leitruß = keine statische Aufladung, Leitfähigkeit
  • POM + rußfreies Antistaikum (Semitron® ESd 225)
Anwendungsbereiche:
  • Lagerbuchsen
  • Lagerplatten und Gleitprofile
  • Führungen
  • Zahnräder, Zahnstangen
  • Formteile für Verpackungsmaschinen
  • Laufrollen und Räder

PET (PolyEthylenTerephtalat)


Die Haupteigenschaften dieses kristallinen thermoplastischen Polyesters sind:
  • hohe Festigkeit
  • hohe Härte
  • niedrigere Gleitreibungszahl
  • hohe Dimensionsstabilität
  • gute Beständigkeit gegenüber Säuren
  • gute elektrische Isoliereigenschaften
  • physiologisch unbedenklich (BGA-FDA-Zulassung)
  • geringe Wasseraufnahme
Die Grundeigenschaften können durch verschiedene Zusatzstoffe
modifiziert werden:
  • PET + Festschmierstoff = Verbesserung der Gleiteigenschaften,
    selbstschmierend (Ertalyte® TX)
  • PET + Glasfaser = höhere Härte und Steifigkeit
Anwendungsbereiche:
  • Gleit- und Lagerbuchsen
  • Gleit- und Lagerplatten
  • Schnecken
  • Räder und Rollen
  • Führungen, Nocken, Gehäuse
  • Pumpenelemente
  • Teile für die Feinwerktechnik
  • Teile für elektrische Anwendungen

PPE (PolyPhenylEnoxid)

PPE, welches aus Gründen der besseren Verarbeitung mit Polystyrol modifiziert wird, ist ein amorpher Thermoplast


Eigenschaften:
  • hohe Schlagzähigkeit
  • Wärmeformbeständigkeit bis +130°C
  • gute Hydrolysefestigkeit
  • geringe Wasseraufnahme
  • gute elektrische und dielektrische Eigenschaften
  • physiologisch unbedenklich (BGA- FDA- Zulassung)
  • sterilisierbar
Durch Zusatz von 30% Glasfaser in den Grundstoff werden Härte, Druckfestigkeit und Maßgenauigkeit erhöht.

Anwendungsbereiche:
  • Elektrogeräte
  • Elektro-Anlagenbau
  • Elemente für Sanitär und Badbereich (Dampf)
  • Bauteile in der Feinwerktechnik
  • Haushaltsmaschinen

PC (PolyCarbonat)

Industriequalität, zur spanenden Herstellung von Formteilen


Durch die amorphe Struktur ergibt sich eine Transparenz mit hoher Lichtdurchlässigkeit. Dieser Werkstoff ist jedoch spannungsrissempfindlich.

Eigenschaften:
  • hohe mechanische Festigkeit
  • hohe Härte
  • gute Kriechfestigkeit
  • gute Schlagzähigkeit und Steifigkeit über einen weiten Temperaturbereich
  • gute Dimensionsstabilität
  • geringe Wasseraufnahme
  • gute elektrische und dielektrische Eigenschaften
  • physiologisch unbedenklich (BGA- FDA- Zulassung)
Durch Zusatz von 30% Glasfaser in den Grundstoff werden Härte, Druckfestigkeit, Wärmeformbeständigkeit und Maßgenauigkeit verbessert.


Anwendungsbereiche:
  • Elektrogeräte
  • Medizinische Geräte
  • Feinwerktechnik
  • Abdeckungen
  • Füllstandanzeigen
  • Schaugläser
Zum Seitenanfang
© 2009 Werbegrafik Gerst